Systemische(s) Elterncoaching/Paarberatung

Systemisches Elterncoaching:

Im Familienleben erleben sich Eltern oftmals als überfordert und wissen nicht, in schwierigen und konfliktreichen Situationen mit ihren Kindern umzugehen. Sie beschreiben sich häufig als kraft- und machtlos und machen deutlich, dass sie sich handlungsunfähig fühlen. Im systemischen Elterncoaching versuchen wir die problematischen Dynamiken zu entschlüsseln und den Blick auf die positiven Strukturen in den Fokus zu nehmen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Stärkung der Elternallianz, so dass die Eltern sich wieder als Team verstehen können. Dieses Beratungsangebot wird grundsätzlich von zwei MitarbeiterInnen durchgeführt, die in der Regel beide Geschlechter repräsentieren. 

Systemische Paarberatung:

Die Paarberatung erweitert das Elterncoaching um einen elementaren Punkt: Dem Umgang miteinander als Paar.    Viele Eltern schildern, sich oftmals "aus den Augen verloren zu haben". Es scheint, als habe der Alltag dazu geführt, sich nicht mehr als Paar zu sehen. Die Kinder seien dabei an erster Stelle gerückt, was für eine lange Zeit auch durchaus Sinn machte. Gerade in Krisensituationen wird dann die Partnerschaft auf eine schwere Probe gestellt. In der Paarberatung versuchen wir, mit den PartnerInnen Strategien zu entwickeln, mit denen sich das Paar wieder mehr sehen und erleben kann und lernt, anders aufeinander zugehen zu können. Auch dieses Beratungsangebot wird von zwei MitarbeiterInnen durchgeführt, die in der Regel beide Geschlechter repräsentieren. 

Beide Beratungskonzepte sind oftmals miteinander verbunden und bedingen sich gegenseitig. Häufig können sich Paare erst wieder als Elternteam verstehen, wenn ein tiefergehender Paarkonflikt bearbeitet wurde, oder umgekehrt.

AnsprechpartnerInnen für dieses Angebot: Nadine Krichels und Philip Bayer-Sekula

 

"Schön ist es miteinander zu schweigen, schöner miteinander zu lachen."

-Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844-1900), deutscher Philosoph und Schriftsteller-